Kabelkonfektionen nach Maß

Inhaltsverzeichnis

 

Welche Kabel fertigen wir:

Konfektionen für besondere Anwendungen
Technologien
Verarbeitung
Standardkabel
Anwendung und Branchen
Musterservice
Benefits
Prozess
Qualität
Standorte

      • Wir konfektionieren in unserer irischen Fertigung Kabelkonfektionen genau für Ihren Bedarf!

 

      • Ob Flachbandkabel, Steuerleitungen oder Energie- und Telekommunikationskabel wir sind ihr perfekter Partner für Ihre Kabel nach Maß, ihre kundenspezifische Kabelkonfektion! Von der einfachen ultraschallverschweißten Litze bis hin zum komplexen Kabelbaum mit schweren Steckverbindern, alles ist möglich!

 

      • Wir besprechen die Applikation mit Ihnen und alle Details werden sowohl mit Ihnen als auch mit dem Hersteller des Kabels und/oder der Steckverbinder abgestimmt. Wir erstellen eine Zeichnung des definierten Kabels, in der alle Spezifikationen enthalten sind. Sobald der Prozess abgeschlossen ist und alle Parteien zugestimmt haben, wird die Produktion gestartet. Wir überwachen die Qualität im laufenden Produktionsprozess, erstellen einen Lieferplan und bevorraten eine Puffermenge für Sie, so dass Sie das bestellte Kabel nur noch anschließen müssen.

Das Fertigungsprogramm umfasst die verschiedensten Kabelkonfektionen:



Flachbandkabel:
Mit unserem Brand SPEEDflex sind wir einer der wenigen europäischen Hersteller von Flachbandkabel Steckverbindern im Raster 2,54mm sowie deren passenden Gegenstücken für die Leiterplatte. Die SPEEDflex Serie umfasst Wannenstecker und Boxheader für die Leiterplatte, sowie Transition – Connectors und Pfostenverbinder für die Produktion unserer Flachbandkabel Konfektionen. Somit besitzen wir das komplette Produktions- und Assemblierungs- Know-How im eigenen Hause.
Einzellitzen:
Bei Einzeladerkonfektionen bieten wir Ihnen die Verarbeitung von Querschnitten von 0.08mm2 bis 25mm2 in Crimptechnik und von 0.25qmm bis 16qmm mit Ultraschall verschweißten Litzen an. Neben der Crimptechnik und dem Ultraschall verschweißen können wir Litzen und deren Enden natürlich auch mit dem Lötverfahren oder IDC (Schneidklemmverbindung) verarbeiten. Einzeladern mit Massivleiter können in Löttechnik, mit Einschränkungen auch in Crimptechnik, aber auch mit dem Wire-Wrapp Verfahren verarbeitet werden.
Datenkabel und Steuerleitungen:
Eingesetzt werden Daten- und Steuerleitungen im Anlagen- und Maschinenbau, bei der klassischen Industrieelektronik, der Mess- und Regelungstechnik, der Prozesstechnik, in Sensor- und Aktorleitungen, bei Automatisierungsanwendungen, in der Robotik und der Maschinensteuerung und bei zahlreichen weiteren Anwendungen. Es handelt sich hierbei um hochwertige Kabelkonfektionen nach Kundenwunsch. Wir bieten Ihnen Kupfer-Datenkabel als Kabel nach Maß, auch als Kabel nach UL-Standart aus unserer irischen fertigung an. Sowohl serielle als auch paralelle Daren- und Steurleitungen sind als konfektionierte Kabel lieferbar.


Kabelbäume /-bündel:

Kabelbäume werden sowohl zur Geräteinnenverdrahtung oder Maschinenverdrahtung als auch im Außeneinsatz (Beispiel: Bau- und Landmaschinen) verwendet und besitzen verschiedene Abgänge, welche innerhalb des Gerätes oder bei der Outdoor Verkabelung individuell angeschlossen werden. Um einen entsprechenden Wetterschutz zu gewährleisten, befinden sich im Außeneinsatz an den einzelnen Abgängen meist IP-Steckverbinder oder auch umspritzte Steckverbinder. Bei der Geräteinnenverdrahtung mit Kabelbündeln gibt es häufig sehr viele einzelne Abgänge, die genau definiert sind. Hierbei ist es wichtig, die Bündelung und die einzelnen Abgänge mit den jeweiligen Längen möglichst präzise zu verarbeiten. Die Kabel und Adern können in einer Form oder Schablone gebunden und / oder gebündelt werden.
Auch ein 100%tiger Test des fertigen Kabelbaumes ist hierbei sehr wichtig. Die einzelnen Enden des Kabelbaumes sind bei der internen Geräteverdrahtung üblicherweise bei mehreren Adern an einem Abgang mit einem Crimpgehäuse versehen. Besteht der Abgang aus einer Einzellitze so hat diese entweder einen Crimpkontakt (Ringöse, Aderendöse, Polschuh, FASTON-Verbinder etc.), ist mit einem verzinnten Ende ausgestattet oder Ultraschall verschweißt (diese Technologie mit vielen Vorteilen setzen wir auch ein).
Häufig sind Kabelbäume gebündelt oder besonders geschützt. Hierfür verwendet man zum Beispiel einen Kabelschlauch, Geflechtschlauch, ein Leerrohr oder auch einfach Kabelbinder.
Das fertige Vorkonfektionieren von Kabelbäumen hat den großen Vorteil, dass diese bereits zu 100% fertig getestet sind und eine schnelle Endmontage der Geräte möglich ist. Auch können diese Kabelbäume von uns bereits an Baugruppen angeschlossen werden. Teilweise werden hierzu auch Elektronikbauteile vergossen bzw. die angeschlossenen Kabel mit der Elektronik in einem Gehäuse zusammen vergossen oder umspritzt. Auch innerhalb der konfektionierten Kabelbäume können einzelne Bauteile (z.B. Widerstände oder Dioden oder auch Sensoren) bereits mit integriert werden. Auch diese lassen sich einfach durch Umschrumpfungslösungen, aber auch durch Umspritzungen wirksam schützen.

WtB/WtW

Bei den Wire-to-Wire (WtW) und Wire-to-Board (WtB) Kabeln handelt es sich normalerweise um gecrimpte, mehrpolige Kabel, deren Crimpkontakte auf beiden Seiten in einem Crimpgehäuse eingerastet sind. Die Adern sind dabei einzeln geführt oder auch gemeinsam gebündelt. Es gibt auch Ausführungen mit Doppellitzen. Alternativ zur Crimptechnik gibt es auch Konnektoren, die auf IDC Technik basieren. Dabei werden die einzelnen Litzen im 90 Grad Winkel von oben in das Steckergehäuse eingeführt und über einen Schneid-Klemm Kontakt verbunden.
Diese Anschlusskabel dienen zum Beispiel zur Verbindung von Bauteilen, von PCBs, als Verlängerungen oder werden für Adaptionen verwendet. Bei der Verbindung mit einer Leiterplatte gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wird das Crimpgehäuse am Kabel auf ein Gegenstück (Boxheader / Wannenstecker auf der Leiterplatte) gesteckt oder es kann direkt in der Leiterplatte verlötet werden (Transition Sockets z.B.). Die WtW und WtB Kabel sind in verschiedenen Rastern verfügbar und auch für verschiedene Leiterquerschnitte zur Datenübertragung oder Spannungs-/Stromversorgung.

Displaykabel      

Displaykabel dienen bei der Geräteinnverdrahtung zum Anschluss von Displays an die jeweilige Steuerelektronik. Es handelt sich hierbei also um Verbindungskabel, meist im Finepitch, an die besondere Anforderungen bezüglich Abschirmung und Signalqualität gestellt werden. Hierbei werden selten Einzeladern, zu teils auch getwistete Kabel (Beispiel: getwistete Flachbandkabel) beidseitig mit Anschlussstücken versehen. Bekannte Fabrikate hierfür sind zum Beispiel MOLEX, JST oder auch HIROSE. Die Kabelverbindungen lassen sich auch im Nachhinein noch über Alukaschierungen abschirmen. Die Verbindungskabel für Displays verbinden die Anzeigeelemente mit den entsprechenden PC-Boards oder Invertern.

Koaxialkabel

Koaxialkabel dienen der Übertragung hochfrequenter Signale. Als Rohkabel kommen hierbei sogenannte RG-Kabel zum Einsatz, beispielsweise RG318 oder RG178. Diese Kabel können dann unterschiedliche Impedanzen (Wellenwiderstand) haben, z.B. typischerweise 50 Ohm, 75 Ohm. Diese Rohkabel werden dann meist beidseitig mit HF-Steckverbindern konfektioniert, beispielsweise SMA, MMCX, BNC, SMB, MCX, TNC, FME. Anwendung finden diese Koaxialkonfektionen bei Antennensignalen, im Richtfunk, zum Anschluss von Antennen oder zur Übertragung von Signalen zwischen Baugruppen im Bereich von z.B. GSM, LTE, 5G oder GPS-Signalen.
 
Umspritzte Kabel
Bei kundenindividuellen Kabelkonfektion ist es auch möglich Umspritzungen nach Kundenwunsch zu realisieren. Die Umspritzung kommt bei Kabelkonfektionen vielfältig zum Einsatz. Meist werden Steckverbinder und Kabelabgänge umspritzt, es können aber auch Tüllen angespritzt werden, Y- oder auch mehrfache Abgänge am Kabel realisiert werden. Knickschutztüllen und Zugentlastungen sind ebenfalls sehr weit verbreitete Anwendungen. Es können verschiedene Kunststoff Umspritzungsmaterialien verwendet werden, die zu unterschiedlichen mechanischen Eigenschaften des fertigen Bauteils führen.

Netzwerkkabel

Neben unserem Standartprogramm von CAT5E, CAT6 und CAT6A Kabeln, die alle ab Lager in verschiedenen Varianten und Längen lieferbar sind, fertigen wir auch industrielle Kupfer-Patchkabel nach Kundenwunsch. Schwerpunkt unserer Patchkabel nach Maß sind Kabel für Netzwerktechnik und Telekommunikation sowie Industrie- und MIL-Applikationen. Wir verwenden hierzu prinzipiell reine Kupferkabel aus europäischer Produktion. Bei der Fertigung von Netzwerkkabeln in unserer Konfektionsabteilung in unserem Werk in Irland profitieren Sie von unserem besonders flexiblen Service und der Ausrichtung auf Ihre individuellen Kundenwünsche!
Stromversorgungskabel

Neben unserem umfangreichen Standartprogramm an Powercords fertigen wir auch Stromversorgungskabel nach Maß, sowohl für Kleinspannung als auch für Niederspannung. Die Kleinspannung als Teil der Niederspannung umfasst Wechselspannungen ≤ 50 V und Gleichspannungen ≤ 120 V. Unter Niederspannung versteht man Wechselspannungen ≤ 1000 V und Gleichspannungen  ≤ 1500 V. Auch können individuelle Umspritzungen zum Einsatz kommen, z.B. für die Fahrzeugtechnik.
Ein Anwendungsbeispiel hierfür sind Trailerkabel, die sowohl die Spannungsversorgung als auch unter Umständen die Signalverbindung vom Fahrzeug zum Anhänger herstellen. Gerade Kommunalfahrzeuge stellen an die eingesetzten Komponenten hohe Anforderungen. Die Umgebungsvariablen sind oftmals sehr rau, hohe Temperaturschwankungen, salzhaltige Flüssigkeiten und Hochdruckreinigung sorgen häufig für Ausfälle. Bei der Fahrzeug Teilverkabelung müssen alle Komponenten ihrer Aufgaben entsprechend ausgewählt werden. Umspritzungen sorgen für die notwendige Dichtigkeit und die Verwendung von Leitungen mit entsprechenden Temperaturbereichen sowie notwendiger Salzbeständigkeit runden das Ganze ab.
Aber auch bei der Geräteinnenverdrahtung kommen unsere konfektionierten Stromversorgungskabel zum Einsatz. Zum Beispiel werden damit in Schaltschränken die Batterieanschlusskabel zum Backup der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) verbunden.

MIL Konfektionen  

Wir verarbeiten MIL-Kabel und MIL- Steckverbinder, auch in komplexerer Form etwa mit Formschrumpfteilen, Geflechtschläuchen und wasserdichten Umspritzungen. Oftmals sind hierbei Kabel und Kabelkonfektionen für hohe oder tiefe Temperaturbereiche gefordert.
Wenn Kabel hohen (über 70°C) oder tiefen Temperaturen (unter -5°C) ausgesetzt sind, müssen die besonderen Bedingungen geprüft werden, gerade in bewegten und dauerbewegten Einsätzen. Geht es um den Betrieb in extremen Temperaturumgebungen können Kabel mit normalen Mantel- und Isolationswerkstoffen die gestellten Anforderungen oft nicht erfüllen. Mit steigenden Temperaturen “verdampfen” die wichtigen Weichmacher und die Leitungen werden schnell brüchig und rissig. Um auch bei extremen Wärme- oder Kältegraden einen sicheren Betrieb zu garantieren, sind thermisch speziell ausgelegte Kabel gefordert. Außerdem sollten die verwendeten Steckverbinder zu den jeweiligen, speziellen Umgebungsvariablen passen.

Spiralkabel  

Spiralkabel können sowohl zur Stromversorgung als auch zur Datenübertragung verwendet werden. Dabei werden Rundkabel zu Spiralen verarbeitet und anschließend mit Anschlussstück versehen, verschiedene Wickeldurchmesser und Spirallängen sind möglich.

FFC/FPC

FFC/FPC Kabel bestehen aus Kupferflachleitern, bieten daher ein geringes Gewicht und sind flexibel. Diese Kabel bieten sich zur Geräteinnenverdrahtung bei engen Bauräumen an, zum Beispiel für das Display Bounding.

Modulsteckverbinder

Dies sind modulare, konfigurierbare Verbindungslösungen. Dabei ist die Kombination aller Signalarten möglich: elektrische Energie, Signale, Daten, Koaxialkabel und Glasfaserkabel. Der Vorteil dieser Konfektionen: Es muss nur einmal gesteckt werden, um mehrere Verbindungen gleichzeitig herzustellen und sicher zu verriegeln

Schwere Steckverbinder und Kabelkonfektionen für besondere Umgebungen

Der Einsatz schwerer Steckverbinder erfolgt bei hochwertigen kundenspezifischen Anwendungen wie zum Beispiel für Signalkabel oder die Stromversorgung von Baumaschinen, Nutzfahrzeugen, Landwirtschaft, Windenergie oder im Maschinen- und Anlagenbau. Diese Kabelbäume sind sehr robust und widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse Schmutz, Wasser (IP Schutz) und Vibrationen. Hierbei kommen häufig namhafte Fabrikate wie Harting oder Phoenix zum Einsatz. Diese werden dann entsprechend an dafür geeignete Rundkabel angeschlagen.
Konfektionen für besondere Anwendungen
SPEED Elektronik konfektioniert alle Arten von mechanischen und elektromechanischen Lösungen nach Maß! Dabei sind alle Anwendungen in Verbindung von Kabel, Steckverbindern, Umspritzungen, Gehäusen, Durchführungen, Panel usw. denkbar.
Neben den hier aufgeführten Beispielen sind auch konfektionierte SCSI Kabel, KVM Kabel konfektioniert, Breakoutkabel konfektioniert oder alle Arten von robusten Kabelkonfektionen nach Kundenwunsch möglich. Eine weitere Spezialität ist die individuelle Konfektionierung von Schwanenhälsen mit Kabelkonfektionen.


Ein
Beispiel für besondere Anwendungen ist die Konfektionierung von Hybridkabeln. Dabei handelt es sich um die Kabeltypen innerhalb eines Kabels bzw. einer Kabelummantelung. Bei diesen verschiedenen Kabeln kann es sich um Stromversorgungen, HF-Kabel, Datenleitungen und auch Glasfaserkabel handeln. Dies ist besonders interessant, wenn gleichzeitig eine Spannungsversorgung und die Übertragung hoher Datenraten bei gleichzeitig auftretenden Störsignalen den Einsatz einer Glasfaser erfordern. Dadurch entsteht eine EMV resistente Lösung und es wird gleichzeitig die Energieversorgung gewährleistet. Zum Einsatz kommt dies beispielsweise bei störanfälligen Sensorsignalen. Als Steckverbinder kommen hierbei zwei Lösungen zum tragen: Entweder werden für die jeweiligen Signale einzelne Steckverbinder verwendet, so daß es an den Kabelenden zu Mehrfachabgängen kommen kann. Diese können dann wiederum durch Umspritzungen als Y-Abgänge oder mehrfach Y-Abgänge ausgebildet werden. Alternativ können hierbei auch Modulsteckverbinder (wie z.B. von Harting oder Stäubli) verwendet werden. Der Vorteil dieser Konfektionen: Es muss nur einmal gesteckt werden, um mehrere Verbindungen gleichzeitig herzustellen und sicher zu verriegeln und der Verkabelungsaufwand bleibt gering.

Des weiteren konfektionieren wir Adaptionskabel und Konsolenkabel auch in kleinen Stückzahlen nach Ihrem Kundenwunsch. Bei älteren Systemlösungen, bei denen eventuell keine Belegungspläne mehr vorhanden sind können wir Ihnen entsprechende Freigabemuster liefern, damit Sie die Funktion vor der Serienbestellung überprüfen können.


Beispiele für entsprechende Konfektionen sind:


HiT7020/7030/7060 Original Coriant, ACTRIS T2-Box-Konsolenkabel, HiT7020/7030 Konsolenkabel, AXH-Konsolenkabel – 2xSub-D 9pol auf 1xRJ4, Konfigurationskabel für IBUS S0, Konfigurationskabel für RAD-Devices,Konfigurationskabel für CMX 5300, SIEMENS – Konfigurationskabel für CMX 5200, Konfigurationskabel für Alcatel ICP, ADVA – Konfigurationskabel ADVA, FSP 2000, FSP 3000, Konfigurationskabel für MRV Devices, , Konfigurationskabel für alle OMS Devices, Konfigurationskabel für ONU 400 Device, Lindy Kabel – Konfigurationskabel für SMA 1k, SIEMENS – Konfigurationskabel für SIEMENS Ulaf+ Devices, Cisco Kabel – Konfigurationskabel für CISCO-Router, Siemens Wire-Wrapp Kabel, System NodeB SCSI Kabel, Adaptionskabel hiT / Z-Pack, SIPAC 21xE1…..


Eine andere Spezialität sind konfektionierte Rasterstegleitungen mit Massivleiter. Rasterstegleitungen mit Massivleiter werden häufig als Direktverbinder zwischen zwei Platinen oder zum Anschluss von Displays, Einzelplatinen oder kleinerer Module verwendet. Es handelt sich hierbei um einen Lötverbinder zum direkten Einlöten in die Leiterkarte. Verfügbar sind Rasterstegleitungen üblicherweise im Raster (Abstand der einzelnen Leiter des Starrleiterkabels zueinander) 1,00mm, 1,25mm, 2,00mm, 2,50mm, 2,54mm, 5,00 mm und 5,08mm. Als Beispiel einer von uns verarbeiteten Leitung handelt es sich um eine Rasterstegleitung im Raster 2,50mm als Massivleiter mit einem Durchmesser von 0,4mm (AWG26). Der Temperaturbereich beträgt -10°C bis 105°C und die Leitung ist approbiert nach UL AWM Style 2651 / CSA.

SPEED Elektronik konfektioniert Ihre Stegleitung in der entsprechenden Polzahl auf die gewünschte Länge. Üblicherweise werden die beiden Kabelenden nicht komplett abisoliert, sondern
der Mantel wird nur angezogen. Damit kann dieser unmittelbar vor dem Einlöten abgezogen werden. Damit werden die Pins entsprechend geschützt und es kommt nicht zu einem unbeabsichtigten Verbiegen der Starrleiter, wodurch die Pitch nicht mehr eingehalten würde.
 
Ein weiteres Beispiel ist die Kabelkonfektion eines ISO1724 Steckers mit umspritztem Y-Abgang. Gerade Kommunalfahrzeuge stellen an die eingesetzten Komponenten hohe Anforderungen. Die Umgebungsvariablen sind oftmals sehr rau, hohe Temperaturschwankungen, salzhaltige Flüssigkeiten und Hochdruckreinigung sorgen häufig für Ausfälle. SPEED realisiert Fahrzeug-Teilverkabelungen, bei denen alle Komponenten ihrer Aufgaben entsprechend ausgewählt wurden. Umspritzungen sorgen für die notwendige Dichtigkeit und die Verwendung von Leitungen mit entsprechenden Temperaturbereichen sowie notwendiger Salzbeständigkeit runden das Ganze ab.

Natürlich konfektionieren wir unsere Steckverbinder auch nach Ihren Wünschen, und das schon bei kleinen Stückzahlen. Unsere Kabelkonfektionen bieten wir auch UL zertifiziert und nach UL Wiring Harnesses ZPFW.2 und ZPFW.8, E334642 an. Ebenfalls möglich sind Sonderkabel, Hybridkabel, Y-Kabel, TELCO Systemkabel, Flachrundkabel konfektioniert oder Einzeladerkonfektionen, gespleiste Kabel, Mehrfachanschläge, Label und Prints auf dem Kabel, kundenspezifische Verpackungen. Alle Kabelkonfektionen sind 100% elektrisch getestetet.

Zusätzlich bieten wir unter unserem exklusiven Brand ACT ein umfangreiches Sortiment an Standardkabeln aus den Bereichen Patchkabel Kupfer (Ethernetkabel), Fiberoptische Kabel, Powercords, Audio- / Videokabel, Netzwerkkabel und alle Arten von Adaptern.


Auch diese Kabel verarbeiten wir nach Ihren Wünschen in unserem Werk weiter. Ein aktuelles Beispiel hierzu ist die Adaption eines USB-C kabels auf einen Rundsteckverbinder. Hierzu nutzen wir ein günstiges, lagerhaltiges Standard USB-C Kabel und konfektieren lediglich den Rundsteckverbinder. Dies reduziert nicht nur die Kosten, sondern auch die Lieferzeit!
Technologien
Wir entwickeln und produzieren kundenspezifische Lösungen für die Mechanik, Elektromechanik und Elektronik. In unserer Fertigung in Irland verarbeiten wir alle Steckverbinder in gängigen Verfahren wie Schrauben, Löten, Crimpen, Wire-Wraping und Schneid-Klemm-Technologie. Ebenfalls haben wir Möglichkeiten zu Umspritzen, Kabelbäume in Wellrohr zu verlegen, zu bedrucken, zu labeln. Wir konfektionieren auch Flachrundkabel oder Einzeladerkonfektionen, gespleiste Kabel, Mehrfachanschläge, Label und Prints auf dem Kabel, sowie kundenspezifische Verpackungen.
Diese Verbindungstechniken kommen bei allen Arten der Kabelkonfektion und der Verarbeitung von Steckverbindern zum Einsatz. Alle gängigen Verfahren der Verbindungstechnik kommen in unserer irischen Fertigung zum Einsatz. Die Auswahl des geeignetsten Verfahren erfolgt abhängig von der Applikation, der Stückzahl, der Umgebungseinflüsse, der Einhaltung geltender Normen und Industriestandards und der Anwendung. Dabei werden immer auch die wirtschaftlche Aspekte berücksichtigt. Hierbei wird das geeignete Rohkabel optimal auf den zu verwendenden Steckverbinder angepasst.

Hier nun ein Überblick der gängigen von uns eingesetzten Technologien:

Crimpen

Zum Anschluss von Einzeladern und der Verwendung in mehrpoligen Gehäusen ist die Crimptechnik bei Litzenleitungen sehr gut geeignet. Bei kleinen Stückzahlen wird hierbei mit einer Handzange verarbeitet. Bei größeren Stückzahlen kommen Halb- oder Vollautomaten unter Verwendung von Bandwarenkontakten zum Einsatz. Dabei entstehen äußerst reproduzierbare Verbindungen bei gleichzeitig geringen Kosten pro Verbindung. Wir verarbeiten alle gängigen Kontaktfabrikate.

Löten

Bei vielen Kabelkonfektionen kommt die Löttechnik zum Einsatz, sowohl für Litzen- als auch für Massivleiter Selbstverständlich arbeiten wir ausschließlich mit bleifreien Lötverbindungen und setzen diese bei kleineren und mittleren Stückzahlen ein bzw. bei Steckverbindern für die eine andere Verbindungstechnik nicht verfügbar ist. Unser gut geschultes Personal in der Fertigung erzielt dabei reproduzierbare Ergebnis, die höchsten Qualitätsansprüchen genügt.

Wire-Wrap

Das Wire-Wrapen ist eine sehr alte, aber extrem zuverlässige Verbindungstechnik. Ein Massivleiter wir hierbei mittels einer vollautomatischen Wickelpistole abisoliert und um einen quadratischen Anschlusspin mehrlagig gewickelt und dann abgetrennt. Es entsteht durch Kaltverschweissen eine gasdichte, äußerst zuverlässige Verbindung. Diese Technik ist gut geeignet für kleinere bis mittlere Stückzahlen.

Schneidklemm

Die Schneidklemm- oder auch IDC Technik setzen wir hauptsächlich bei der Verarbeitung von Flachbandleitungen zusammen mit unseren SPEEDflex Steckverbindern ein. Diese Technik kann auch bei Einzeladern verwendet werden, wie z.B. bei RJ45 Steckern. Hierbei sind sowohl Litzen- als auch Massivleiter zur Verarbeitung geeignet. Für gasdichte Verbindungen (LSA Leisten) kommen Massivleiter oder verzinnte Litzen zum Einsatz. Die IDC Technik ist für alle Stückzahlen wirtschaftlich und ist eine technisch zuverlässige Verbindung.
+49 2336-47 45 0
Live-Chat Support starten
info@speed-elektronik.de